Struktur

Organigram Samhathi India

Frauen-Selbsthilfe-Gruppen (SHGs)

Die breite Basis von Samhathi bilden die mittlerweile rund 12.000 Frauen, organisiert in fast 1000 Selbsthilfe-Gruppen (SHG). Initiiert wurde dieses Selbsthilfe-Netzwerk, mit dem Ziel der Befreiung aus den Fängen der lokalen Geldverleiher-Organisationen, durch Entwicklung eines internen Mikro-Kredit Systems und Unterstützung bei einkommensgenerierenden Projekten.

Die SHGs treffen sich wöchentlich. Durch die gezahlten „Mitgliedsbeiträge“ unterstützen sie sich gegenseitig. Viele Gruppen bilden zusätzlich kleine Kooperativen, beispielsweise zur Herstellung von Kokosfaserprodukten, Betreuung von Gemüsegärten oder dem Handel mit Lebensmitteln…

Kindergruppen

Aus den Frauengruppen sind die Kindergruppen hervorgegangen, die ebenfalls regelmäßig zusammenkommen, um spielerisch zu lernen, gemeinsam ihre Freizeit zu gestalten und kindgerecht unterrichtet zu werden (z.B. gesunde Ernährung). Ganz wichtig sind diese Gruppen für Kinder deren Mütter tagsüber außerhalb arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern.

Frauengruppen als wertvolle Ratgeber

Mittlerweile geht der Wirkungsbereich der Frauengruppen weit über die „Selbsthilfe“ hinaus. Sie sind mit den Samhathi Projekten gewachsen. Durch die COs (Community Organizers) geschult, betreut und umfassend informiert sind sie zu wertvollen Ratgebern und Helfern ihrer Nachbarn geworden.

Wenn sie die nötige Hilfe nicht selbst stemmen können, schlagen die Frauengruppen Familien aus ihren Gemeinden für das Samhathi “My Indian Family” und “My Indian Child” Projekt vor. Sie informieren Samhathi auch über schwerkranke Menschen, die sich eine ausreichende medizinische Hilfe nicht leisten können und dann in das Community Based Palliative Care Projekt (CBPC) aufgenommen werden. Aus den Frauengruppen rekrutieren sich so Hunderte Volunteers (CBOs = Community Based Organizers), die wesentlich am Gelingen des CBPC-Projektes beteiligt sind. Die CBOs werden zentral geschult, helfen bei der Betreuung der Patienten und organisieren lokale Spendenaktionen für verschiedene Projekte.

Organisation der Selbsthilfegruppen (SHGs)

Die Frauengruppen bilden lokale Units und werden dann weiter in einem „zonal and regional system“ zusammengefasst. Darüber hinaus gibt es eine gewählte regionale Führung (President, Vice President, Sectretary, Treasure). Die Regionalpräsidenten (ebenfalls ehrenamtlich) sind ehrenwerte Herren der Regionen, welche die Frauen in offiziellen Angelegenheiten (Bank, Behörden, etc.) unterstützen und meist auch das Regionalbüro zur Verfügung stellen.

Alle SHGs werden in den sieben Regionen von COs (Community Organizers) betreut, beraten und geschult. Diese kommen wöchentlich bei Samhathi zusammen um dort alle anfallenden Projekte und Probleme zu besprechen und sich mit dem Samhathi Team auszutauschen.

Spendenkonto
SAMHATHI – Hilfe für Indien e.V.
LigaBank Regensburg
Konto: 130 6235  BLZ: 750 903 00
IBAN: DE 3275 0903 0000 0130 6235
BIC: GENODEF1MO5
Postanschrift
Samhathi Hilfe für Indien e.V.
Elmar Weber
Pinienstrasse 24
84032 Altdorf
© 2018 SAMHATHI Hilfe für Indien e.V.